Medical English – Lesson 1

Medical English – Lesson 1

Allgemein Rund ums Studium

Was machen engagierte Medizinstudierende am Wochenende bei bestem Wetter? Richtig – sie nehmen an unserem kostenlosen Seminar „Medical English“ in Frankfurt teil. Insgesamt neun hessische Nachwuchsärzte versammelten sich am vergangenen Samstag, um auch sprachlich „ready for their own surgery“ zu werden.

Eine Anamnese erheben, Beschwerden verstehen, eine Diagnose mitteilen und Therapiemöglichkeiten erläutern – und das alles im englischen Fachvokabular? Für die Teilnehmer unseres Seminars ab sofort kein Problem mehr. Denn nach sechs Stunden „Medical English“ mit Yvonne Ford, Leiterin Centre for Communication in Health Care, sind sie optimal auf den Arbeitsalltag in der Praxis vorbereitet.

Los ging es direkt mit einer kurzen Who-is-who-Runde. Natürlich auf Englisch. Wer sind die Teilnehmer, in welchem Semester befinden sie sich und gab es bereits erste „berufliche“ Aufenthalte in englischsprachigen Ländern bzw. sind Auslandsaufenthalte geplant. So unterschiedlich wie die Teilnehmer und ihre Erfahrungen waren dann auch die Gründe für den Besuch des Kurses. Ob als Vorbereitung für eine ärztliche Tätigkeit in Korea oder ein PJ in Schweden. Oder um einfach das eingerostete Englisch wieder auf Vordermann zu bringen – jeder hatte seine ganz eigene Motivation.

„Ich war während meines praktischen Jahrs in Houston, aber auf das gastrointestinale Fachgebiet beschränkt. Von daher hat sich auch das Fachvokabular auf diesen Bereich beschränkt. Das Seminar gibt die Gelegenheit, mein Wissen auch auf die anderen Körperregionen zu erweitern“, freute sich Studentin Sabrina Lautner. Genauso überzeugt wie sie, waren auch die anderen Teilnehmer, die das Seminar in der anschließenden Evaluation durchweg positiv bewerteten. Nach dem erfolgreichen Sonografie-Seminar im April, war damit auch der Englischkurs eine gelungene Veranstaltung, bei der die Teilnehmer eine Menge mitnehmen konnten.

Du hast auch Lust, dich weiterzubilden? Als Teil des MedWisser-Teams profitierst du, neben den kostenlosen Kursen, noch von vielen weiteren praktischen Vorteilen.

Hier geht’s zu weiteren Infos und zur Anmeldung.

„Praxis.erleben!“ – live, vor Ort und in Farbe

„Praxis.erleben!“ – live, vor Ort und in Farbe

Niederlassen!

Echte Einblicke gibt’s nur im echten Leben. Deshalb nehmen wir euch jetzt mit in die Praxis. Wir zeigen euch, was es heißt, als Arzt jeden Tag für die Menschen und ihre Probleme, aber natürlich auch für ihre Krankheiten da zu sein.

Von kleinen Wehwehchen bis zum großen Check-Up – als selbstständiger Arzt ist man jeden Tag mit den verschiedensten Herausforderungen konfrontiert. Damit ihr euch jetzt schon einen ersten Eindruck vom Alltag eines praktizierenden Arztes machen könnt, bringen wir euch in verschiedene Praxen in ganz Hessen und ermöglichen euch so einen ersten intensiven Einblick.

Erlebt, was es bedeutet in einer Landarztpraxis zu arbeiten, schaut verschiedenen Ärzten einer Gemeinschaftspraxis über die Schultern und besucht einen hochmodernen Praxisneubau.

Macht euch ein eigenes Bild auf der „Praxis.erleben!“-Tour am 14.11.2017 in diesen Praxen:

Die Tour startet am 14.11.2017 in Gießen und ist für euch selbstverständlich kostenlos und all-inclusive. Das heißt für Transport, Transfer aus Frankfurt und Marburg nach Gießen, sowie die Verpflegung sorgen wir!

Du willst dich anmelden? Als Teil des MedWisser Teams ist das kostenlos möglich.

Hier geht’s zu weiteren Infos und der Anmeldung.

Eine (leider) seltene Ausnahme – die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin

Eine (leider) seltene Ausnahme – die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin

Rund um die Weiterbildung

Rund 90 Prozent der Medizinstudierenden machen ihre Facharztausbildung ausschließlich in der Klinik. Gerade einmal zehn Prozent der Nachwuchsmediziner können sich vorstellen, später hausärztlich tätig zu sein. Zu ihnen gehört Kathrin Müller. Die 34-jährige absolviert eine Weiterbildung in Allgemeinmedizin in einer ambulanten Praxis und hat sich ganz bewusst dazu entschieden, Hausärztin zu werden.

In der aktuellen Ausgabe des KBV Klartext geben die junge Ärztin und ihr Chef Dr. Thomas Maibaum einen Einblick in den Alltag in einer hausärztlichen Praxis und berichten, welche Fähigkeiten Allgemeinmediziner mitbringen müssen. Außerdem gibt der Artikel einen Überblick über die Zukunft und Förderung der Allgemeinmedizin. Wir finden: Absolut lesenswert!

Hier geht’s zum Artikel.

Fotos: Kristin Kahl