„Ich wäre sofort wieder dabei!“

„Ich wäre sofort wieder dabei!“

Niederlassen!

Die erste Summerschool in Willingen ist vorbei. Ramazan war als Teilnehmer mit dabei und hat uns in einem kurzen Interview erzählt, wie es ihm gefallen hat.

Arzt in Hessen: Ramazan, du bist bei der Premiere der Summerschool in Willingen mit dabei gewesen. Wie hat es dir gefallen?
Ramazan: Kurz gesagt: Richtig gut! Die Summerschool war die perfekte Mischung. Vormittags gab es interessante Seminare und nachmittags sorgten eine geführten Mountainbike-Tour und eine Kletterpartie im Hochseilgarten für Abwechslung. Passend zum Motto „Morgens Theorie, nachmittags Socializing“. Wir konnten sogar den Wellnessbereich des Hotels nutzen, das war super. Insgesamt war es ein tolles verlängertes Wochenende in ganz entspannter Lernatmosphäre.

Arzt in Hessen: Mit welchen Erwartungen bist du denn nach Willingen gekommen?
Ramazan: Der Gedanke, mich später einmal als Arzt niederzulassen, begleitete mich schon mein ganzes Studium lang. Ich hatte daher viele Fragen zu den finanziellen, organisatorischen und auch arbeitsrechtlichen Aspekten einer Niederlassung. Von der Summerschool habe ich mir möglichst viele Antworten erhofft – und ich wurde nicht enttäuscht. Ich kann sogar sagen: Meine Erwartungen wurden dank der vielen interessanten Informationen und Gespräche sogar übertroffen.

Arzt in Hessen: Du konntest also etwas für deinen weiteren Weg als Arzt mitnehmen?
Ramazan: Ja, absolut. Ich habe zum Bespiel viel über die verschiedenen Niederlassungsformen sowie deren Vor- und Nachteile erfahren. Außerdem bin ich nun in Sachen Bedarfsplanung und Finanzierungsmöglichkeiten deutlich fitter als vorher. Wichtig war für mich auch die Erkenntnis, dass mir die KV Hessen als Ansprechpartner rund um die Niederlassung immer zur Seite steht.

Arzt in Hessen: Die Summerschool hat dich also darin bestärkt, dich später einmal als Arzt niederzulassen?
Ramazan: Das kann man definitiv so sagen. Viele meiner Bedenken und offenen Fragen haben sich durch die Summerschool quasi in Luft aufgelöst. Denn mit dem neuen Wissen habe ich jetzt eine aktualisierte Basis für meine weiteren Überlegungen.

Arzt in Hessen: Würdest du denn noch einmal an der Summerschool teilnehmen bzw. anderen Studenten eine Teilnahme empfehlen?
Ramazan: Ich wäre sofort wieder dabei! Die Teilnahme an der Summerschool ist auf jeden Fall sinnvoll, wenn man sich eine Niederlassung vorstellen kann und mehr darüber erfahren möchte. Die Organisation war perfekt und die Inhalte sowie das Rahmenprogramm waren klasse. Ich kann die Summerschool wirklich empfehlen und möchte mich beim Team auf diesem Weg noch einmal für die vier Tage bedanken.

Unser Lesetipp: Falk Stirkats „111 Gründe, Arzt zu sein“

Unser Lesetipp: Falk Stirkats „111 Gründe, Arzt zu sein“

Niederlassen!

Warum habt ihr euch eigentlich für das Medizinstudium entschieden? Klar, ihr möchtet Arzt werden, und dazu muss man schließlich Medizin studieren. Aber warum Arzt? Was ist das Besondere am Arzt sein? Die Antwort weiß Falk Stirkat: Denn für den Notfallmediziner – so ist es im Untertitel seines aktuellen Buches zu lesen – ist es ganz einfach der „schönste Beruf der Welt“.

111 Gründe, Arzt zu sein“ ist eine Hommage an den Arztberuf – und für euch absolut lesenswert. Denn Falk Stirkat macht auf jeder Seite deutlich, warum er seinen und euren zukünftigen Job so liebt. Und das besonders unterhaltsam, denn er nimmt sich, seine Kollegen und damit unter anderem euch auch mal auf die Schippe. So lautet sein 56. Grund, Arzt zu sein:  „Weil man Proktologe werden kann – aber zum Glück nicht muss.“

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

111 GRÜNDE, ARZT ZU SEIN - 3D - HiRes_Fotonachweis-Emotion in Frames Photographie

Falk Stirkat
111 GRÜNDE, ARZT ZU SEIN
Eine Hommage an den schönsten Beruf der Welt
256 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-551-9
9,99 EUR (D)
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 2016

Foto: Emotion in Frames Photographie