Mit dem MedMobil zur Hausarztfamulatur – jetzt bewerben!

Selten waren die Berufsaussichten für Medizinstudierende so rosig wie aktuell. In den nächsten Jahren gehen nämlich bundesweit – also auch in Hessen – zahlreiche Ärztinnen und Ärzte in den Ruhestand. Viele von ihnen sind ambulant im ländlichen Raum tätig und suchen demnächst jemanden, der ihre Praxis übernimmt.

Deshalb möchten wir von der KV Hessen schon im Studium mehr Studierende dafür begeistern, sich nach dem Examen als ambulanter Fach- oder Hausarzt niederzulassen. Welche Vorteile das hat? Na zum Beispiel diese: In eurer eigenen Praxis seid ihr euer eigener Chef und entscheidet alles: Vom Behandlungsspektrum über die Praxisräume bis zu den Sprechzeiten. Auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist so deutlich leichter möglich als mit einem Job im Krankenhaus. Schichtdienst? Wochenend- und Feiertagsarbeit? Nicht, wenn ihr euch als Ärztin oder Arzt in Hessen niederlasst. Auch die Verdienstmöglichkeiten können sich sehen lassen – der durchschnittliche Honorarumsatz lag in den letzten Jahren deutlich über 220.000 €. Gute Gründe, sich einmal genauer mit der Niederlassung zu beschäftigen!

Den besten Eindruck davon, wie der Alltag als Hausärztin oder Hausarzt aussieht, bekommt ihr natürlich vor Ort – im Studium zum Beispiel während der Hausarztfamulatur auf dem Land oder in einer Kleinstadt. Und damit das auch realisierbar ist und ihr unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln seid, stellen wir euch für die Dauer der Famulatur eines unser MedMobile zur Verfügung. Bewerbt euch jetzt!

Hausarztfamulatur – Was ist das eigentlich?

Die Famulatur absolviert ihr während des klinischen Teils eures Medizinstudiums, also zwischen Erstem und Zweitem Abschnitt der Ärztlichen Prüfung. Sie dauert insgesamt vier Monate, während derer verschiedene Stationen durchlaufen werden müssen. Seit 2013 ist es unter anderem Pflicht, vier Wochen der Famulatur in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung zu absolvieren. Dazu zählen Allgemeinarzt- und Hausarztpraxen genauso wie Kinderarztpraxen und Internistische Praxen ohne einen bestimmten internistischen Schwerpunkt. Ziel dieser verpflichtenden sogenannten „Hausarztfamulatur“ ist es, schon bei Medizinstudierenden Interesse und Freude an der Allgemeinmedizin zu wecken und so gezielt für Nachwuchs in diesem Bereich zu sorgen.

Mit dem MedMobil zur Hausarztfamulatur – Bewerbungsvoraussetzungen

Lust, mit dem MedMobil die spannenden Möglichkeiten als Ärztin oder Arzt im ländlichen Raum oder einen Kleinstadt zu entdecken? Diese Voraussetzungen müsst ihr erfüllen:

  • Ihr absolviert eure Hausarztfamulatur nachweislich in einer hausärztlichen Vertragsarztpraxis in einer hessischen Stadt oder Gemeinde mit bis zu 25.000 Einwohnern.
  • Für diesen Zeitraum (30 Tage) bekommt ihr das MedMobil zur Verfügung gestellt.
  • Solltet ihr die Famulaturabschnitte „Hausärztliche Patientenversorgung“ und „Ambulante Patientenversorgung“ in einer Hausarztpraxis und direkt nacheinander ableisten, könnt ihr das MedMobil für die Dauer beider Famulaturabschnitte (maximal 60 Tage) bekommen.

Jetzt bewerben!

Um euch für eines unserer MedMobile zu bewerben, registriert ihr euch zunächst kostenlos als MedWisser: https://www.arzt-in-hessen.de/account/. Nach dem Login gelangt ihr zu einem Bewerbungsformular, wo ihr eure persönlichen Daten hinterlegen und die nötigen Dokumente hochladen könnt. Ihr benötigt für die Bewerbung u. a. eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung und eine Bescheinigung der hausärztlichen Vertragsarztpraxis über den vereinbarten Famulaturzeitraum.

Bewerbungsschluss ist der 31.01.2020. Die MedMobile stehen in der ersten Vergaberunde ab 01.03.2020 zur Verfügung.