Es geht los: Die Famulatur-Förderung ist gestartet

Es geht los: Die Famulatur-Förderung ist gestartet

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert und unterstützt gemeinsam mit den Partnern des Hessischen Gesundheitspaktes u.a. die ambulante ärztliche Versorgung in ländlichen Regionen.

Hierbei kommt der ärztlichen Aus- und Weiterbildung eine besondere Bedeutung zu. Gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen und den Landesverbänden der Krankenkassen und Ersatzkassen in Hessen wird ein System von Fördermaßnahmen und Anreizsystemen von der ärztlichen Aus- und Weiterbildung bis zur Niederlassung geschaffen.

Die KV Hessen fördert im Auftrag des Landes Medizin-Studierende, die sich im Rahmen ihrer Famulatur für eine hausärztliche Vertragsarztpraxis gemäß § 73 Abs. 1a SGB V in einer ländlichen Region Hessens entscheiden.

Basis ist die neue Richtlinie zur finanziellen Förderung von Famulatur-Abschnitten in hessischen Hausarztpraxen in den Jahren 2015 bis 2018. Die Richtlinie tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Die Förderhöhe beträgt 595,00€ pro Monat. Die maximale Förderdauer für den Famulus beträgt zwei Monate in der hausärztlichen Vertragsartpraxis.

Antragsvoraussetzungen sind:

  • das Studium der Humanmedizin an einer deutschen Universität und
  • die Ableistung der Famulatur in einer hausärztlichen Vertragsarztpraxis in einer hessischen Stadt oder Gemeinde mit bis zu 20.000 Einwohnern.

Der Förderantrag muss vor der Aufnahme der Famulatur in der hessischen Vertragsarztpraxis bei der KV Hessen gestellt werden. Eine rückwirkende Antragstellung ist ausgeschlossen. Davon ausgenommen sind Famulaturen im Anschluss an das Wintersemester 2015/2016; hier darf der Antrag auch rückwirkend erfolgen.

Dem Antrag sind beizufügen:

  • eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung an einer deutschen Universität
  • eine Kopie des Zeugnisses über die erfolgreiche Ablegung des Ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung
  • eine Bestätigung der hessischen Vertragsarztpraxis, dass die Ableistung der Famulatur im Zeitraum von … bis … in der Praxis vereinbart wurde

Nach Beendigung der Famulatur hat der Studierende der KV Hessen unaufgefordert die ausgefüllte und durch die hessische Vertragsarztpraxis unterschriebene Bescheinigung (siehe Anlage 6 der ÄApprO 2002 „Zeugnis über die Tätigkeit als Famulus“) über die erfolgreiche Absolvierung der Famulatur einzureichen. Die Zahlung des Förderbetrags erfolgt nach Abschluss der Famulatur auf das Konto des Studierenden.

Weitere Informationen gibt es auf der Website der KV Hessen unter www.kvhessen.de.

Rund ums Studium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.